Retina Auflösung unter Lion freischalten

Gerüchte über eine geplante Retina Auflösung bei Macs halten sich bekanntlich schon so lange, wie das Retina Display auf dem iPhone existiert. Bei jeder neuen Modellreihe, besonders bei den mobilen Macs, ranken sich die ersten Gerüchte um ein mögliches Retina Display. Leider sind wir wohl noch einige Zeit von Displays für den Mac entfernt, die eine doppelt so hohe Pixeldichte aufweisen und so das Retina-Kriterium erfüllen. Während sich die iPad Enthusiasten unter euch wohl schon beim Release des iPad 3 über ein Retina Display freuen dürfen, schauen Mac User wohl noch für eine ganze Weile in die sprichwörtliche Röhre.

Allerdings haben Mac Nutzer jetzt die Möglichkeit, unter Lion zumindest dem Gefühl eines Retina Displays auf dem Mac ein gutes Stück näher zu kommen. Realisiert wird das durch einen kleinen Trick. Der so genannte HiDPI Display Modus ist bereits in Mac OS X Lion implementiert, aber gut versteckt.

Um den Modus zu aktivieren und damit die Pixeldichte auf dem Display ordentlich nach Oben zu schrauben braucht man lediglich Xcode aus dem Mac App Store. Xcode ist eine kostenlose Sammlung von Entwicklertools für den Mac und iOS. Ist Xcode erst einmal installiert, erfolgt die Freischaltung des HiDPI Modus mit wenige Handgriffen.

Nach erfolgreichem Download des 1,68GB großen Programms erscheint beim Öffnen der Macintosh HD, oder wie auch immer ihr die Systemfestplatte auf eurem Mac genannt habt, ein Ordner Developer. In diesem befindet sich ein separater Programmordner, in dem sich wiederum der Ordner Graphics Tools befindet. Dort öffnet ihr die Verknüpfung Quartz Debug. Nun erscheint ein dunkelgrau hinterlegtes Fenster auf dem Desktop, das uns aber nicht weiter interessieren muss. Vielmehr klickt ihr jetzt in der Menüleiste auf Fenster und wählt den vorletzten Punkt UI Resolution. Im sich dann öffnenden Fenster setzt ihr bei Enable HiDPI display modes ein Häkchen und meldet euch, wie verlangt, neu an. Nach der erneuten Anmeldung könnt ihr in den Systemeinstellungen nun die neue HiDPI Auflösung einstellen und ausgewählte Objekte schon jetzt mit der doppelten Pixeldichte bewundern. Hier seien besonders das Dock und der OS eigenen Taschenrechner hervorzuheben. Alle Grafiken werden vom System leider nicht hochgerechnet, so dass einzelne Symbole in der Menüleiste sowie in verschiedenen Programmen das Gesamtbild trüben. Ohnehin soll diese Einstellung nur ein Gefühl dafür vermitteln, was mit einem echten Retina Display alles möglich wäre und wie sich Mac OS X im HD Gewand darstellen würde.

Für alle denen die Textform nicht reicht, hier noch ein erklärendes Video.

Viel Spaß beim Ausprobieren, und schildert uns doch mal eure Eindrücke vom HiDPI Modus. Wir sind gespannt!

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Hinweis zum Datenschutz: Wir weisen daraufhin, dass als Name ein Pseudonym verwendet werden kann und die Angabe der E-Mail Adresse optional ist. Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung.

*