Als in den Beta Versionen des neuen, mobilen Apple Betriebssystems iOS 6 zum ersten mal die YouTube App fehlte, war der Aufschrei im Netz groß. Sollte Apple sich jetzt nach dem Wegfall der Google Maps Integration auch von der systemeigenen YouTube App verabschieden? Damals gab es allerdings schnell Entwarnung. Google ließ verlauten, dass lediglich Apples Verträge, zur Nutzung der YouTube App abgelaufen wären und das Unternehmen aus Cupertino nicht plane, diese zu erneuern. Eine neue YouTube App von Google selbst stünde bereits in den Startlöchern und würde im Laufe des Jahres veröffentlicht werden.

Wie damals vermutet, wurde die App jetzt, kurz vor der Vorstellung von iOS 6 am kommenden Mittwoch, der Öffentlichkeit zugänglich gemacht und kann ab sofort im amerikanischen iOS App Store heruntergeladen werden. Es wird erwartet, dass die App auch für den europäischen Store im Laufe des Tages verfügbar sein wird.

Im offiziellen YouTube Blog listet Google die Vorzüge der neuen iOS App auf:

Zehntausende Videos mehr: offizielle Musikvideos verschiedenster Künstler können in der App angesehen werden.

Neuer YouTube Channel Guide: mit einem Fingerswipe vom linken Displayrand öffnet sich ein Verzeichnis der abonnierten Kanäle auf YouTube. (Mechanik erinnert stark an die der FaceBook App)

Tolle Videos schneller finden: Verbesserte Suchmechanik erlaubt jetzt das gezielte Durchsuchen von Videolisten oder Kanälen. Suchbegriffe werden automatisch durch Vorschläge vervollständigt. Beim Ansehen eines Videos werden jetzt ähnliche Videos angezeigt, Kommentare und Info können während ein Video abgespielt wird angesehen werden.

Konnektivität verbessert: Video können jetzt via Google+, FaceBook, SMS, Twitter und Email direkt aus der App heraus mit Freunden geteilt werden.

Das war aber noch lange nicht alles. Der Blog schreibt weiterhin, dass noch viele weiter Features den Nutzern zur Verfügung stehen werden und dass man im Moment an einer verbesserten Version der YouTube iPad App arbeite. Diese soll in den kommenden Monaten erscheinen.

Eigene Eindrücke konnten wir von der App leider noch nicht sammelt, das werden wir aber nachholen, sobald die neue YouTube App für iOS auch bei uns verfügbar ist.