Dass es zwischen Google und Apple nicht so gut läuft, wissen wir ja mittlerweile. Jetzt scheint der Zwist zwischen den beiden Unternehmen jedoch seinen vorläufigen Höhepunkt erreicht zu haben. Heute hat Apple die neueste Version der iOS 6 Beta veröffentlicht und eine der größten Änderungen ist der Wegfall der YouTube App. Diese war seit der Einführung des allerersten iPhones als eine der wenigen Standard Apps auf jedem Apple iOS Gerät vorinstalliert. Es scheint so, als wolle man in Cupertino künftig nicht mehr auf eine eigene YouTube App setzen.

Natürlich hat der Wegfall der App überhaupt nichts mit den Unstimmigkeiten zwischen Google und Apple zu tun. In einer eben veröffentlichten Pressemitteilung aus Cupertino heißt es, dass Apples Lizenz, YouTube direkt in iOS einzubinden, abgelaufen sei und man nicht plane, diese zu erneuern. iOS Nutzer sollten, wenn nötig, auf die YouTube Fähigkeiten des Safari Browsers zurückgreifen. Ausserdem arbeite Google an einer eigenen YouTube Lösung, die schon bald im App Store zum Download bereitstehen werde.

Nutzt ihr die YouTube App auf eurem iOS Gerät? Oder kann die ruhig weg? Eure Meinung ist gefragt.

(via)