Kaum ist der Release des neuen iPad in trockenen Tüchern, wendet man sicher aller Orten dem nächsten Großereignis dieses Jahres zu. Im Sommer wird Apple, vermutlich im Rahmen der kommenden World Wide Developers Conference, die kommende iPhone Generation vorstellen. Dass das neue iPhone kommen wird, ist keine Frage. Einzig und allein die Größe sorgt immer wieder für hitzige Diskussionen unter Fans und Experten. Die einen glaube, ein größerer Formfaktor würde die Stellung von Apples Smartphone am Markt festigen und der Konkurrenz, wie etwa Samsung, den Wind aus den Segeln nehmen. Andere wiederum sind der Ansicht, dass ein größeres Display beim iPhone einen untragbaren Stilbruch darstellen würde. Apple vertritt seit Jahren die Meinung, dass ein 3,5 Zoll Display die größtmögliche Lösung für einen perfekte user experience darstellt.

Betrachtet man das ganze in einem etwas größeren Rahmen, stellt man schnell fest, dass das iPhone unter den Premium Smartphones mittlerweile das kleinste ist. Kaum ein großer Hersteller verlässt sich bei einem neuen Modell noch auf den 3,5 Zoll Formfaktor. Der Markt hat gezeigt, dass Käufer bevorzugt zu größeren Displays greifen und dieser Umstand bildet nicht zuletzt die Basis des Erfolges von Android Smartphones während der letzten Monate. Hier könnte man anmerken, dass Apple sicher nicht so dumm sein wird, noch mehr Marktanteile auf dem Gebiet der 4+ inch Smartphones zu verschenken, doch vielleicht arbeitet man in Cupertino auch auf einen ganz besondere Form der Einzigartigkeit hin. Der Formfaktor eines iPhones ist nach den Designänderungen beim iPhone 4 bereits jetzt, auch für Laien, unverkennbar.

Auch wäre es durchaus denkbar, dass Apple zugunsten eines potentiellen 7“ iPads auf ein größeres iPhone verzichtet.

Neue Gerüchte aus Korea

Die besten iPhone Gerüchte gibt es immer noch direkt an der Quelle. Reuters berichtete gestern über die Story aus dem Maeil Business Newspaper. Demnach plant Apple ein 4,6“ Retina Display im neuen iPhone zu verbauen. Entsprechende Bestellungen seitens Apple habe es schon gegeben, so der Bericht weiter. Damit träte das iPhone in direkte Konkurrenz mit Samsungs Galaxy S II, das über ein 4,26 Zoll SuperAMOLED Display verfügt.

Apples Zulieferer in Displayfragen, Samsung Electronics Co und LG Display, haben jeden Kommentar zur Sache verweigert.

Mit dem neue iPad haben unsere Freunde aus Cupertino bereits bewiesen, dass auch ein größerer Formfaktor kein Hindernis für die Retina Technologie sein muss. Das brandneue Tablet besticht durch messerscharfe Konturen, einen nie da gewesene Auflösung und eine erstklassige Farbdarstellung.

Ausblick

Was wird Apple also tun? Ich denke man wird den Teufel tun und eine neue Displaygröße für das iPhone 5 einführen. Dafür gibt es viele Gründe, über 500.000, um genau zu sein. Alle bestehenden Apps im App Store sind auf diese Displaygröße ausgerichtet. Sie alle müssten erneuert und auf ein größeres Format angepasst werden.

Natürlich ist das nur meine Meinung. Wie seht ihr die Sache? Sehen wir im Sommer auf der WWDC ein 4+ Zoll iPhone? Wird Apple wirklich einen neuen Formfaktor einführen und den großen Android Smartphones den Kampf ansagen?

Wir sind auf eure Meinungen und Anregungen gespannt!